14. Oktober 2012

Kate Pullinger - Eine Liebe in Luxor

bloomsbury taschenbuch - ISBN: 3833307951




Klappentext 
"England, 1862. Das Dienstmädchen Sally weicht ihrer Lady nicht von der Seite, auch nicht, als diese vom Doktor nach Ägypten geschickt wird, um ihre Krankheit zu kurieren. Sie begeben sich auf eine Flussfahrt den Nil hinauf, und für Sally beginnt in der exotischen Fremde ein neues Leben: Lady Duff Gordon tauscht ihr Korsett gegen Männerkleidung und eröffnet einen wöchentlichen Salon, und das Dienstmädchen genießt plötzlich eine ungeahnte Freiheit. Doch als Sally sich auf den schönen Ägypter Omar einlässt, geht der Lady die Freiheit zu weit ..."






Lady Duff Gordon hat tatsächlich gelebt. Die Autorin hat sich nach eigenen Angaben sehr frei der Tatsachen um ihr Leben bedient und die Geschichte von Sally und Omar hinzugedichtet.
Das Buch ist eine Liebesgeschichte, es ist aber auch ein historischer Roman, ein Zeugnis der Epoche vor 150 Jahren.
Mit der Ich-Erzählerin Sally machen wir uns auf die beschwerliche Reise nach Ägypten. Wunderbar wird dem Leser hier das Leben in Ägypten von Alexandria bis Luxor vermittelt, wobei gerade Luxor, als eigentliches Ziel der Reise, zu begeistern weiß. Man spürt beim Lesen fast die Hitze in Luxor (Einiges hat sich dabei bis heute tatsächlich nicht geändert, wird doch ein Ort namens Qena erwähnt, in welchem auch heute noch sehr hitzige Gemüter wohnen.)
Exotisch mutet es an, dieses Leben in Ägypten. Aber es gibt Regeln, die es einzuhalten gibt, Regeln denen sich Omar unterwirft, Regeln die auch Lady Duff Gordon nicht brechen kann. Schwer von ihrer Krankheit gezeichnet ist sie nicht in der Lage Sally zu verzeihen, schlimmer noch, sie gibt ihr alleine die Schuld an dem Verhältnis zu Omar.
Sally scheint die Leidtragende zu sein. Aber nein, dem strengen viktorianischen Leben entflohen wächst sie über sich hinaus, entwickelt sich zu einer tapferen mutigen Frau die ihren eigenen Weg in Ägypten geht. 

Kate Pullinger hat zum Schreiben dieser Geschichte Ägypten besucht, ich habe das Buch in Ägypten gelesen, wobei es eine nette Anekdote zu erzählen gibt:
Ich habe das Buch in Hurghada gelesen, zu der Zeit war ein Freund aus Luxor vor Ort, dem ich jeden Tag erzählen musste was in dem Buch bisher geschehen war. Wir beide bangten um die Liebe von Sally und Omar und es gab die herrlichsten Diskussionen zwischen meinem Freund und mir wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin