14. Oktober 2012

Marieke van der Pol - Brautflug

Fischer Taschbuch - ISBN: 3596180848



Klappentext: 
"An einem windigen Oktobertag besteigen drei junge Frauen ein Flugzeug nach Neuseeland. Es ist ein besonderer Flug: An Bord sind viele hoffnungsvolle Auswandererinnen wie sie, auf dem Weg zu ihren Verlobten und ihre Maschine nimmt an einem spektakulären Luftrennen ans andere Ende der Welt teil.
Im Zwischenreich über den Wolken, wo Tag und Nacht verschwimmen, begegnen Ada, Marjorie und Esther einander und dem jungen Frank, dessen Zukunft noch ungewisser ist als ihre eigene. Niemand von ihnen ahnt, dass der "Brautflug" sie für das ganze Leben miteinander verbinden wird."





 

In 50 Stunden von London nach Auckland in Neuseeland. Für das Jahr 1953 ein Großereignis, an welchem die 4 Hauptfiguren des Romans teilnehmen.
Bevor der Leser jedoch erfährt wie sich die Personen kennenlernen und wie das Luftrennen ausgeht, wird er mit dem Tod von Frank, der männlichen Hauptfigur in diesem Roman,  konfrontiert. Sehr beeindruckend, dass alle 3 Frauen, ohne großartig nachzudenken, sich direkt auf den Weg zu dessen Beerdigung machen.

Mit großer Spannung wollte ich nun lesen was sich im Vorfeld ereignet hat, warum dieser sofortige Aufbruch zu einer Beerdigung? Was ist das für eine Person, die solch eine Anziehung ausstrahlt?

Und hier beginnt nun die eigentliche Geschichte. Der Leser wird Zeuge des Luftrennens von London nach Auckland und lernt die Lebensgeschichte von drei Frauen kennen, die unterschiedlicher nicht sein können.
Ada, bildschön aber sich dessen nicht bewusst und streng gläubig erzogen, Marjorie, lebenslustig mit einem großen Kinderwunsch und Esther, distanziert und eher unnahbar. Alle drei werden von ihrer Vergangenheit, ihren Hoffnungen und Ängsten geprägt und hoffen auf ein neues und besseres Leben In Neuseeland. Wobei das Leben von Fehlentscheidungen, genau wie von richtigen Entscheidungen gelenkt wird. Wer kann schon entscheiden was richtig und was falsch ist?
Nun stehen sie am Grab von Frank -auch eine starke Figur- mit all ihren Entscheidungen, richtigen wie falschen und können die Vergangenheit nicht mehr ändern.
Marieke van der Pol ist ein wunderbarer Roman gelungen, mit ausgezeichneter Charakterisierung der einzelnen Figuren und des damaligen Zeitgeistes, ohne ins Kitschige oder Dramatische abzugleiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin