13. November 2012

Cornelia Schinharl - Vegetarisch gut gekocht! Das Grundkochbuch



Kosmos Verlag
ISBN:  3440132366

Klappentext 
"Die sichere Basis: Schritt für Schritt die Grundprinzipien der vegetarischen Küche verstehen und ohne Fleisch gesund, ausgewogen und schmackhaft kochen. Zusätzlich viele Rezepte für Veganer. Verstehen was wirklich wichtig ist: Küchentechniken, nützliches Wissen und praktische Tipps zu vegetarischer Ernährung und Produkten - gut gekocht ganz einfach und auf den Punkt erklärt. Kreative Variationen: Rezepte die keine Wünsche offen lassen - raffinierter und abwechslungsreicher  Genuss für die Familie, für Gäste oder um sich selbst zu verwöhnen."


Es gibt Kochbücher die einem bereits beim Durchblättern Freude bereiten. Dieses vegetarische Kochbuch gehört unbedingt dazu. 
Allein das Softcover gefällt durch seine teilweise Prägung und matt glänzende Aufmachung, ein Lesebändchen rundet den positiven Gesamteindruck ab. 

Inhaltlich hat das Buch einiges zu bieten. Einleitende Worte erklären das vegetarische Prinzip, um dann zu den Rezepten mit wundervollen  Bildern zu gelangen. 
Die Fotos sind sehr ansprechend gestaltet und zeigen eine vegetarische Küche die alles andere als langweilig ist. In Anlehnung an bekannte  Hausmannskost, wie an die mediterrane Küche, bieten die Rezepte eine breite Auswahl für jeden Geschmack. Von Vorspeisen und Snacks, über Salate und Rohkost bis hin zu Hauptspeisen für die Festtage und Süßspeisen, wird jeder Bereich abgedeckt. Sogar Tofu und Tempeh haben ihren Auftritt. Der Griff zu exotischen Zutaten wird glücklicherweise vermieden, alle Zutaten sind in größeren Supermärkten, bzw. Bioläden erhältlich.  Immer wieder runden Tipps zur Zubereitung und für Veganer das Ganze ab. Auch wenn das Buch sich als Grundkochbuch beschreibt empfinde ich diese Beschreibung als falsch - da zu simpel - ist es doch ein Kochbuch für jedermann. Für vegetarische Anfänger, alte Hasen und Menschen die einfach Spaß an kreativer Küche haben. 

Als erstes habe ich den Couscoussalat mit Granatapfelkernen nachgekocht. Das Rezept ist nicht wirklich neu, gibt es doch schon lange die klassische Verwandte "Tabouleh".  Diese Abwandlung mit Lauch und Granatapfel ist jedoch eine gelungene Variante. 
Couscoussalat mit Granatapfelkernen
Mittlerweile habe ich zwei weitere Rezepte nachgekocht und bin sehr angetan. Teil 2.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin