Leben mit Büchern # 1



Eine gute Freundin hat auf ihrem Blog Kerkis Farbenkleckse ein Fotoprojekt ins Leben gerufen. 
Auch ich lese gerne und eine Kamera besitze ich ebenfalls. 
Warum also nicht teilnehmen an diesem Projekt? Es gibt keinen festgelegten Zeitrahmen, das Projekt dient lediglich dem Spaß am Foto und am Buch. Erlaubt ist alles was irgendwie mit dem Thema Bücher zu tun hat. Real oder abstrakt und zweckentfremdet. 


An Büchern sollte es bei mir nicht mangeln, an Motiven auch nicht. Mal sehen wie lange ich bei der Stange bleibe. Hier also Bild No 1:


Ein Blick auf mein Bücherregal, von meiner Couch aus. Nach meiner letzten Um- und Aufräumaktion wieder mit ein paar freien Flächen im Regal, sprich mit Platz für neue Bücher. 

Kommentare

  1. Und ich liebe es. Das Regal könnte ruhig noch größer sein, aber der Raum ist nicht größer ;-)

    AntwortenLöschen
  2. super! und wo ist sein SuB? :-)
    gruß, moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Regal ist mein SUB. Bei mir stehen gelesene und ungelesene Bücher gut sortiert durcheinander ;-)
      Gegenüber an der anderen Wand habe ich auch noch ein kleines Bücherregal im Drempel (ich wohne unterm Dach)
      Oder habe ich deine Frage tatsächlich falsch verstanden und du fragst nach Büchern von einem Mann in diesem Regal?

      Löschen
  3. Sieht gemütlich auch :-) Aber ich möchte dort kein Staub wischen müssen :-)

    Ich glaube Moni hat sich vertippselt. Sollt gewiss "dein" heißen *smile*

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Staubwischen hält sich in Grenzen, da Staub auf Ikearegalen nicht so sichtbar ist. Glücklicherweise.
    Ich denke auch, dass Moni sich vertippt hat, aber man kann ja mal nachfragen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Da mein erstes Kommentar im wilden weiten wwww untergegangen ist, hier nochmal:
    Also die Lücken dazwischen gehen ja gar nicht.... Da bekomme ich direkt immer so komische Zuckungen, Bücher reinstellen zu müssen.
    Aber so wie ich dich kenne, sieht das Regal in einem halben Jahr wieder voll aus ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es recht hübsch mit diesen freien Flächen im Regal. Das hat so was leichtes, luftiges.
    Aber wie du mich kennst und wie ich mich kenne wird es wohl tatsächlich nicht allzu lange dauern bis sich die Reihen wieder schließen. Trotzdem denke ich es wird ein wenig länger dauern, da ich immer noch keine neue Lieblingsbuchhandlung gefunden habe (ist gar nicht mal so schlecht fürs Portemonnaie).

    AntwortenLöschen
  7. Hi Papyrus,

    ein paar Lücken müssen sein, obwohl übervolle regale auch ihren Reiz haben. ich werde diesen Sonntag eins meiner Regale ebenfalls ablichten...

    Schönes Wochenende Kalle

    AntwortenLöschen
  8. Übervolle Regale verlieren in den eigenen vier Wänden ihren Reiz, wenn man keinen Platz mehr hat um weitere Bücher anzusammeln.
    Ich bin gespannt auf eines deiner Regale morgen und wünsche einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich würde sagen, da gibt es einiges zu lesen. Finde die Aktion spannend und habe hier mein Bücherbord ... http://www.kerkis-farbkleckse.de

    Herzliche Grüßle aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  10. Da gibt es tatsächlich noch manch ein Buch zu lesen. Deine Bilder habe ich bei Kerki nun auch gefunden. Ich dachte im Büro wird gearbeitet? ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn ist das ein tolles Regal!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ist es wirklich. Und ich liebe es. Gerade sammeln sich auch wieder die ersten Bücher um die Lücken zu schließen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen