11. September 2013

Einfach Gote! Alles mit Gemüse!

dumont - ISBN: 978-3-8321-9727-8



Klappentext: 
"Auf WDR 2 präsentiert der bekannte Food-Journalist auf bekennende Gourmet Helmut Gote seine wunderbar einfachen Gerichte. Schnell und ohne großen Aufwand zubereitet, sind dies die Basics, ohne die kein Hobbykoch auskommt. Die Hörer danken es ihm mit tausendfachen Anfragen nach Rezepten.
Für 'Einfach Gote - Alles mit Gemüse' nimmt er nun eine Auszeit vom Fleisch und zeigt, wie originell und lecker Gemüsegerichte sein können - man muss nur wissen wie es geht"






Fernsehköche gab es eine Zeitlang wahrlich wie Sand am Meer. Glücklicherweise hat sich diese Anzahl auf ein erträgliches Maß reduziert.
Aber funktioniert Kochen nur im visuell im TV, oder geht es auch anders? Die Antwort lautet eindeutig Ja, es geht auch anders. Kochen kann man auch im Rundfunk.
Helmut Gote spricht auf WDR 2 seit längerer Zeit seine Rezepte vor und die Hörerschaft kocht nach.
Eine vegetarische Woche zeigte, dass ein Gote auch ohne Fleisch leckere Gerichte vorstellen kann. Ohne viel Aufsehen und Birmborium hat er es verstanden leckere Gemüserezepte an die Hörer zu bringen. Der erhobene Zeigefinger blieb unten, was der Sache mehr als dienlich war. Ich in ehrlich, mir als praktizierende Vegetarieren verleidet manch ein Militantismus die Sache, vergrault es eher Omnivore, als sie neugierig zu machen und neue Kochwege zu versuchen.

Die Rezepte in dem Buch sortieren sich von A, wie Artischocke, bis Z, wie Zwiebel. Dabei sind sie einfach, nicht im Geschmack, im Nachkochen. Gut es fehlen Zeit - und Kalorienangaben und bei den Mengen für Öle etc. fehlen detailierte Gewichtsangaben. 

Entstanden ist also ein sehr entspanntes Kochbuch. Vielleicht erklärt sich damit auch, dass es keine Bilder von den fertigen Gerichten gibt. Nichts macht nervöser als ein gestyltes Foodbild welches tatsächlich nie der Kreation im eigenen Kochtopf auch nur annähernd  ähnlich sieht. 

Trotzdem, ich mag Kochbücher mit Bildern. Glücklicherweise ist dieses Buch nicht bilderlos. Neben Fotos der Hauptzutat Gemüse, gibt es eine Unmenge an Bildern von Helmut Gote. Ob diese Fülle an Ablichtungen seiner Person wirklich nötig ist, mag jeder für sich entscheiden.
Helmut Gote ist im Radio sympathisch und die Rezepte sind alltagstauglich. Buch und Rundfunk gelingt es gut dies zu transportieren, mehr braucht es hier wirklich nicht.

Kommentare:

  1. Bei mir heißt die Devise: nix OHNE Gemüse. Das ist so eine tolle Jahreszeit, um schnippelnd an der Pfanne zu stehen, allerlei hineinzuschneiden - Olivenöl drauf, Pfeffer & Salz: und dann genießen. Meine Radtouren lege ich derzeit wegen der furchtbaren Gemüsepreise so, dass mir die Erntereste von den Feldern mit Wirsing, Weißkohl, Zuchini, Kohlrabi förmlich in die Packtasche springen. Und mittlerweile habe ich die Fleischmenge, die ich da mit hineingebe, auf ein Minimum reduziert... Gerade genug für den - für mich persönlich - guten Geschmack. Auf dem Weg zum Vegetarier bin ich sicher nicht, aber gut unterwegs zu gaaanz wenig Fleisch...Auch ein Kunststück, wenn ein Diabetiker mitisst.
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemüse ist was Feines, man denke einfach an die Arten- und Geschmacksvielfalt. Das Fleisch auf ein Minimum zu reduzieren finde ich natürlich mehr als löblich, wenn dann noch ein Diabetiker mitisst, kann man es fast als Kunst bezeichnen. Wird er denn satt, der Diabetiker?

      Löschen
  2. Danke für den Tipp. Ich bin kein wirklicher SalatFan aber ich liebe Grmüse. Dafür kann ich alles lieben und stehen lassen. Das Buch kommt gleich auf meine Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  3. Es werden aber auch 1 oder 2 Salatrezepte angeboten. Der klassische Kopfsalat jedoch wird geschmort angeboten.

    AntwortenLöschen
  4. 1 bis 2 Salatrezepte ist okay. Ich mag nur nicht gerne Blätter essen.
    Wenn sie geschmort werden, lässt sich auch darüber reden. :-)
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen

LinkWithin