Leben mit Büchern # 4



Und wieder heißt es Leben mit Büchern. Erlaubt ist alles was mit dem Thema Buch und Lesen zusammen hängt.







Ausrangierte Bücher von unten. So könnte der Titel für dieses Bild lauten. Im Fachjargon "Froschperspektive" genannt. 
Allerdings habe ich keine Frösche in meiner Wohnung, eher Wollmäuse. Ich finde sie interessant, die Sicht einer Wollmaus.
Und nein, die Bücher sind nicht im Altpapier gelandet. Es haben sich freudige Abnehmer gefunden, der Rest wartet bei der Caritas auf neue Leser.


Kommentare

  1. Aussortieren von Büchern..., fällt mir immer noch schwer, aber ich habe jetzt auch in Berlin einen gemeinnützigen Abnehmer gefunden... Nun habe ich erst mal gegoogelt, was Wollmäuse sind... und zwei Sorten gefunden, hm...? Das Foto hat jedenfalls eine spannende Perspektive, geradezu grafisch ;-) Lieben Gruß Gh

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwann hat man den Punkt erreicht, da funktioniert das Aussortieren von Büchern gut. Nur das wegschmeißen nicht. Von daher bin ich sehr glücklich über die Caritas als Abnehmer, denn Altpapier sind meine Bücher wirklich nicht.

    Meine Wollmäuse gehören eindeutig zu der Sorte: Zusammenballung von Hausstaub

    AntwortenLöschen
  3. Ungewöhnliche Perspektive zeigst du da.

    Früher konnte ich mich von keinem meiner Bücher trennen, mittlerweile versuche ich jedes ausgelesene Buch wieder in Umlauf zu bringen ;-)

    LG Margret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trenne mich nicht von allen Büchern. Jedoch gelangen Bücher die mein Kriterium von "war ganz nett" erfüllt haben, wie auch ungelesene Bücher die mich nun gar nicht mehr interessieren, auch in Umlauf. Nicht nur aus Platzgründen habe ich mich zur literarischen Verräterin entwickelt, wie manch einer sagen wird.

      Löschen
  4. sehr, sehr ungewohnt ist die wollmausperspektive ;).
    klasse find ich die aufnahme!
    was weg ist kann nicht mehr einstauben...
    lg kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ein paar Staubfänger weniger im Regal machen Platz für neue Staubfänger im Regal. Ein ewiger Kreislauf. Aber ich mag ihn :-)

      Löschen
  5. Neben Aussortieren gibt's ja auch noch die Weiterverarbeitung...:)http://thepaperartshop.blogspot.gr/

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich so ein geschicktes Händchen hätte wie du.

    AntwortenLöschen
  7. Und wo ist die Wollmaus? Mit Wollmaus wäre das Bild perfekt *fg*

    AntwortenLöschen
  8. Die Wollmaus ist schüchtern, sie wollte nicht mit aufs Bild. Ich hatte extra noch gefragt ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Toller Blick...auch mal eine gute Idee!
    Oh wie sehr kann ich dich verstehen, was das Wegwerfen von Büchern betrifft.
    Mittlerweile habe ich auch einen gemeinützigen Abnehmer, denn ich würde nieundnimmernicht Bücher in die Tonne werfen!!!
    Aber jeder Abschied von meinen Büchern fällt immer noch schwer.

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Danke. Ein wenig auf dem Boden rumrobben, ein wenig Bildbearbeitung und es hat sich gelohnt. Ich freue mich wirklich, dass das Experiment mit der etwas anderen Perspektive gelungen ist.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr toller Blickwinkel! Und Wollmäuse fotografiert man nicht, die hat man ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen