5. Juli 2015

Feststellung zur aktuellen Hitze und Urlaub im Smartline Colour Beach

Eine spontan in Hurghada verbrachte Urlaubswoche ist seit Donnerstag wieder vorbei. Eine Woche Strand, faul sein, in der Sonne oder im Schatten, gerne auch mal im Meer und drei Bücher lesen. Was kann es Schöneres geben?
Die Temperaturen in Ägypten waren identisch mit den aktuellen Temperaturen hier in Deutschland, knapp an der 40 Gradmarke, so dass ein Vergleich zu Stande kommen kann.
Es ist weitaus angenehmer diese Temperaturen als Urlauber am Strand mit einer kleinen Brise, oder Nachts im Hotelzimmer mit Klimaanlage, zu verbringen als in einer Dachgeschosswohnung. *

Habe ich bisher immer gedacht, dass Arena Inn in El Gouna sei für mich das Hotel der Wahl läuft im mein aktuelles Hotel Smartline Colour Beach gerade den Rang ab. Es ist ein größeres 3* Hotel mit 162 Zimmern, jedoch fühlt man sich nicht wie in einem Bettenbunker denn es ist eine große Anlage mit einen schönen Garten und einem wunderbaren Strandabschnitt. Das mit dem Strand haben auch in diesem Urlaub wieder viele Touristen bestätigt. Vielleicht liegt es daran, dass es eine schon ältere Anlage ist und man sich noch das beste Stück der Torte sichern konnte. 

Ein 3* Hotel ist natürlich keine Luxusanlage, aber die brauche ich auch nicht. Der Speiseraum hat den Charme einer besseren Kantine aber das Essen ist genießbar. Ich behaupte sogar es hat sich seit Mai verbessert. Es gibt, leider etwas versteckt, eine Ecke mit wunderbaren orientalischen Gerichten. Sehr frisch und sehr lecker. Als ich einem Koch ein Kompliment dazu machte strahlte er fast einmal im Kreis. Ansonsten lohnt auch mal der Besuch einen echten arabischen Restaurants. 
Das Hotelpersonal ist freundlich und Erika, als Gästebetreuerin, steht einem hilfreich zur Verfügung sollte doch mal irgendwo etwas zwicken. 
Animiert wird man auch wenn man möchte zu allem Möglichen, ich mochte nicht. 

Vor circa 20 Jahren (als ich zum ersten Mal in dieser Anlage meinen Urlaub verbrachte) war rund um das Hotel noch mehr Leben, der Tourismus bevorzugt nun wohl das moderne Hurghada. Aber es gibt ein wunderbares Restaurant namens "Mafia house" direkt neben dem Hotel, auf Wunsch auch arabische Küche, einige Supermärkte und ein Schmuckgeschäft. 
Daneben hat das Hotel ein eigenes Taxi mit welchem man die wichtigsten Punkte in Hurghada, wie die Hafenmoschee, die Altstadt mit dem Markt, usw. direkt anfahren kann. Bezahlen kann man diese Fahrten sogar in Euro. Allerdings dauert ein Spaziergang Richtung Downtown nur ungefähr 15 Minuten und sich ein wenig die Beine zu vertreten wenn man den ganzen Tag am Strand gelegen hat kann ja auch nicht schaden. 
Von El Gouna aus fährt man tatsächlich mit dem El Gounabus 45 Minuten bis man in Hurghada ist, das überlegt man sich dann zweimal. 

Die Tage wird es noch ein paar Bilder von meinen beiden Aufenthalten geben, die Strandschönheit Max möchte ich aber jetzt schon nicht vorenthalten






























* Ich beziehe mich bei meiner Feststellung lediglich auf den Aufenthalt für Touristen. Der Ägypter kommt mit den Temperaturen natürlich besser zurecht als der Mitteleuropäer, schwitzt aber auch fleißig vor sich hin. Die Mittel-bis Unterschicht verfügt höchstens über einen Ventilator, Klimaanlagen sind Fehlanzeige. Auch lässt die moderne Architektur in Ägypten bezüglich Wärmeschutz doch sehr zu wünschen übrig. 
In Luxor war ich in älteren Häusern mit gestampften Boden und sehr kleinen Fenstern. Hier war es recht angenehm. Auch ein neueres Haus mit kleinen Fenstern zeigte wie sinnvoll diese Bauweise ist. 
Ein Freund aus Luxor, ohne Ventilator und Klimagerät, verbringt diese Jahreszeit sehr viel Zeit in der Moschee, einfach weil es dort Klimaanlagen gibt. Wie allerdings die Frauen in ihrer schwarzen Kleidung (und dann auch noch meist aus Polyester) den Tag überstehen ist mir ein Rätsel.

Kommentare:

  1. Wir waren ja vor ein paar Wochen auch in Ägypten und ich gebe dir bezüglich des Vergleichs absolut Recht! Es lässt sich in den Südlichen Ländern um einiges besser aushalten, obwohl die Gradzahl die gleiche ist. Dort ist man für solche Temperaturen viel professioneller ausgestattet, als hier in Deutschland. Die Möglichkeit, sich viertelstündlich im Pool abzukühlen, hat man hier auch nicht immer. :)

    Lieben Dank für deinen Hotelvergleich, wenn wir nochmal nach Hurghada fliegen, werden wir sicher mal danach Ausschau halten.

    Hab einen sonnigen Tag. Caro

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kommentar hat mich dazu veranlasst, meinem Beitrag nochmal ein wenig hinzuzufügen.
    Sollte mein Hotelvergleich hilfreich sein freut mich das.

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub ich will da doch mal hin, auch wenn ich mich an die spezielle Hotelgewohnheit erst gewöhnen muss. Vielleicht auch mit dir????
    Sehr schön geschrieben besonders mit den im Kreis lächeln :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt mit mir. Berlin, Marokko, Hurghada. Die Welt wartet auf uns.

      Löschen
    2. Das gefällt mir. Wir erobern die Welt. ;-)

      Löschen

LinkWithin