25. Oktober 2015

Dankeschön



Man kann wirklich erst nachfühlen wie es ist einen geliebten Menschen zu verlieren, wenn man diese Erfahrung machen musste. Alle Empathie und Vorstellungskraft reicht nicht aus diese Gefühle zu verstehen. Zumindest ist das mein Eindruck zu bisherigen Todesfällen im Freundeskreis und dem Tod meines Vaters. Das Verstehen wächst aus dem persönlichen Erleben.
Ich habe viel Liebe und Zuspruch erhalten in den letzten Wochen. Von guten Freunden, Bekannten und Außenstehenden. 

Ich möchte Danke sagen, für die vielen lieben Worte, gesprochen und geschrieben, die Anteilnahme und Umarmungen, die mich getragen haben und teilweise immer noch tragen. Und für die, die mich ausgehalten haben.

Das hat gut getan, ich danke euch allen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin