Einmal durch Marokko


1800 Kilometer Marokko in 11 Tagen liegen nun hinter einer guten Freundin und mir, wir haben bereits Andalusien gemeinsam erobert. 
11 Tage mit frühem Aufstehen, unendlichen Busfahrten und vielen interessanten Begegnungen. Seien es die Landschaften, die Menschen, die Königsstädte und / oder die Teilnehmer der Rundreise. Last but not least noch die Reiseleitung.

Die Königsstädte, Marrakesch, Meknes, Rabat und Fès. Dann aber auch noch die Moschee Hassan II in Casablanca und das Künstlerstädtchen Essaouira. 
Danach gab es wunderbare Landschaften im Hohen Atlas und Anti-Atlas. Wir sahen grüne Felder und Wiesen und ausgedörrte Böden. Pinienwälder, die Todra Schlucht und Arganbäume, welche nicht zu unrecht auch Ziegenbäume genannt werden.

Bevor ich aber Eindrücke von Land und Leuten in Worte fassen kann, müssen noch Bilder sortiert und zugeordnet werden. 
Immerhin hat man so circa 3 - 4 mal etwas vom Urlaub. Die Reise selbst, das Sortieren der Bilder (das ich DAS einmal sagen würde ;-) ), der oder die Berichte auf diesem Blog und das Erstellen eines Fotobuches. Na wenn das keine Ausbeute ist. 

Erste Bilder vom Ausflug in die Wüste können bereits gesichtet werden: klick


Kommentare

  1. Ohh wunderbar! Ich freue mich auf deine Beiträge, denn ich möchte doch so gerne auch nach Marokko. Mit welchem Anbieter seit ihr gefahren, wenn ich fragen darf? Diese Wüstenbilder sind so super.

    Beste Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren mit Phoenix-Reisen in Marokko. Die Reise nannte sich "Rundreise Kalif". Ich weiß noch gar nicht, wie ich die Berichte aufbereite, ich habe die Bilder in 13 Ordnern und müsste noch Unterordner anlegen, so viel haben wir gesehen. Na, ich lass mir was einfallen.
      Ja, die Wüstenbilder sind toll, sie gefallen mir auch sehr. Da war aber auch ein Licht und ein Wechsel der Farben, ich konnte mich gar nicht satt sehen.

      Löschen
  2. Bei deinen Wüstenbildern kann ich leider kein Kommentar abgeben. Ich finde das Bild mit dem Typen im Vordergrund sehr lustig. Ach, das war sooo schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, bei den Fotos kann man keine Kommentare abgeben. Das habe ich mit Absicht so eingestellt. Es war wirklich schön. Gerade in der Wüste wäre ich gerne noch länger geblieben.

      Löschen
  3. Das macht mich richtig traurig, wollte ich letzten Herbst nach Marokko, aber die familiären Ereignisse haben es zunichte gemacht. ( Dabei will ich schon lange hin...).
    Ich weiß gar nicht, ob ich mir die Fotos ansehen mag...
    Viel Freude bei der Nachbereitung. Die genieße ich nach solchen Ereignissen auch immer sehr.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      ob du die Bilder anschauen und die Berichte lesen magst, bleibt natürlich ganz alleine dir überlassen. Aber bitte sei nicht traurig, dass deine Reise letztes Jahr nicht stattfinden konnte. Es werden sich andere Möglichkeiten und / oder Reiseziele ergeben, da bin ich mir ganz sicher.
      Ich weiß nicht, ob es ein Trost für dich ist, aber die Rundreise war durchgeplant bis in alle Stunden.
      Zeit, Marokko ein wenig alleine zu erkunden und die Seele dabei zu erfrischen, gab es leider nicht. Kein Souk konnte alleine durchwandert werden, kein Handel geschlossen werden. So konnte Marokko nicht ganz seinen erhofften Zauber auf mich ausüben.

      Löschen
  4. Acch toll! Ich bin ganz gespannt auf deinen Bericht und die Fotos! Die Wüstenbilder machen auf jeden Fall schon Lust auf mehr. Da bekomme ich gleich wieder Fernweh. War letztes Jahr auch mit einer Freundin in Marokko. Haben uns ein Auto gemietet und auch eine Rundreise gemacht. Bin gespannt, was deine Favoriten sind :)

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß noch ganz genau, dass du in Marokko warst und fand das schon sehr spannend. Ich hoffe meine Berichte werden dir gefallen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen