6. Mai 2016

Ein Superlativ, die Moschee Hassan II.

Casablanca, die Stadt - deren Namen wir alle auf Celluloid gebannt wissen - hat für die marokkanische Tourismusindustrie eher wenig Bedeutung. Irgendwie schaut hier keiner mehr irgendwem in die Augen. Und doch ist Casa, so nennt der Marokkaner sie, neben Rabat die größte Stadt Marokkos.
Einzig die gigantische Moschee Hassan II ist ein Publikumsmagnet. 1993, nach 6 Jahren Bauzeit wurde sie eröffnet. Gebaut wurde sie direkt am Atlantik, im Koran befindet sich wohl eine Sure, die von einer Moschee am / auf dem Wasser spricht. 


Ein Gotteshaus der Superlative, ein Geschenk vom König an sein Volk. Na fast, das beschenkte Volk durfte sich durch Steuern an der Finanzierung des Bauwerks beteiligen. Das wurde uns vor Ort zwar vergessen zu erzählen, lässt sich aber u.a. wunderbar im Merian Heft "Marokko" nachlesen.
Zum Schutz vor der salzigen Seeluft sind die Türen aus Titan. 25.000 Gläubige finden im Innern Platz zum Beten, noch mehr draußen auf dem Platz vor der Moschee, das Dach kann man - ein Fußballstadion lässt grüßen - per Knopfdruck öffnen. Das Minarett ist natürlich viereckig, über 200 Meter hoch und soll Abend für Abend einen Laserstrahl in Richtung Mekka senden.
Es ist wie es ist, der Bau ist wunderschön und äußert fotogen




Innenansichten


auch ein Blick nach oben ist ab und an spektakulär


Im Untergeschoss ein riesiger Raum für die rituellen Waschungen, sowie ein Hamam, welches noch nie in Betrieb war. 






Kommentare:

  1. Was für wunderschöne Bilder! Wirklich beeindruckend! Das war bei uns auch definitiv ein Highlight auf der Reise. Ich bin gespannt, was für tolle Bilder du noch mit uns teilst :D

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank. Bilder kommen noch einige, die Reise ist ja noch nicht mal halb rum mit Casablanca.
      LG

      Löschen
  2. Ohh, was für ein Farbkontrast. Tolle Bilder und bitte mehr von Marokko:_)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, es folgt noch mehr Marokko, schon alleine um alles für mich noch einmal zu sortieren und für das Fotobuch vorzubereiten.
      Ich wünsche ebenfalls ein schönes Wochenende. LG

      Löschen

LinkWithin