22. Dezember 2014

Weihnachten - Was koch ich bloss



Die weihnachtlichen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Finden sich bei mir sonst an Weihnachten 1 bis 2 Freunde ein um mit mir zusammen zu feiern, so sind es dieses Jahr 4 Personen.Es füllt sich. Kommen mehr, gibt es Buffet. 

Traditionell bin ich nicht, mein Essen auch nicht, es gibt jedes Jahr etwas anderes. Nur vegetarisch muss es sein. Die Gans hat frei. 

Nach längerem Wälzen von Kochbüchern und Zeitschriften und einer Vorauswahl sind nun die Würfel gefallen. Keiner muss hungern. 
Die Entscheidung fällt aus rein praktischen Gründen immer doppelt aus. 2 Vorspeisen, 2 Hauptspeisen und 2 mal Nachtisch. 
Es besteht gerade zu Weihnachten immer die Gefahr, dass die gewünschten Waren nicht erhältlich sind. Muss sich ganz Deutschland doch mit Nahrungsmitteln eindecken, die gefühlt bis Mitte des folgenden Jahres eine jede Speisekammer füllen. Da ist es hilfreich direkt im Supermarkt Plan B parat zu haben. Habe ich: die alternative Auswahl.

Da 50% meiner geladenen Freunde hier mitlesen, gibt es nur eine grobe Umschreibung meiner getroffenen kulinarischen Auswahl. Alles lässt sich vorbereiten und wurde vorher  nicht probegekocht. Den Mutigen gehört die Welt. No risk, no fun. Schmeckt nicht, gibt es nicht. 
Blöd nur, dass die meisten Pommes-Buden an diesen Tagen geschlossen haben, sollte doch mal was absolut daneben gehen. Ging es bisher nicht, wird es auch diesmal nicht. 

Vorspeise:
Salat oder mariniertes Gemüse

Hauptgang:
Auflauf oder Pizza

Dessert:
Früchte mit Sauce oder Creme

Möchte jetzt irgendwer absagen oder darf ich auflösen, Heiligabend? Ich freu mich schon.

Wäre auch mal eine Idee für eine Menüfolge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin