10. Oktober 2015

Mach's gut alter Mann

Mein Vater hat es geschafft, Donnerstag früh ist er nicht mehr aufgewacht. Friedlich und unverkrampft muss er im Bett gelegen haben, als würde er schlafen. Auf Palliativmedizin hatte er dann wohl doch keine Lust mehr.

Jetzt sitzt er mit seinem Bruder und seinen Freunden am Nil und lässt es sich gut gehen. Davon bin ich überzeugt.





Mein Vater hatte noch aus Ägypten ein Fotoalbum mit ganz fantastischen Bildern. Die ältesten Fotos sind um die 70 Jahre alt, die meisten umfassen die Zeit 1950 - 1960.
Es ist nicht nur ein Zeugnis über den Teil meiner ägyptischen Familie mit Bildern von Oma, Opa, Onkel und Tante, es ist ein Zeitzeugnis über Ägypten seiner Zeit. 
Ich habe dieses Album schon immer geliebt, jetzt werde ich es in Ehren halten. 


Es gibt ein Bild in dem mein Vater mit freiem Oberkörper in Luxor, auf einer Mauer an Medinet Habu, in Pose steht. Oder am Meer in Badehose neben seiner Mutter. 
Andere Bilder zeigen ihn mit Anfang 20 bei einem Ausflug mit Mitschülern (?), beide Geschlechter lustig nebeneinander. Ach Ägypten, wo bist du nur geblieben wo alles noch leichter und unverkrampfter war?

in Alexandria

an den Pyramiden

Den linken Herrn kenne ich nicht, die beiden mittleren waren Freunde von meinem Vater (rechts im Bild). Der Kontakt hatte über alle Jahre gehalten. 

zum Abschied ein letztes Selfie


بوسة با با

Kommentare:

  1. Liebe Isabelle,
    Dein Papa wird sich über Deine Hommage sehr, sehr freuen.
    Hast Du wunderbar geschrieben !!!
    Fühle Dich gedrückt!!

    AntwortenLöschen
  2. Das tut mir sehr leid! Weiß gar nicht, was man da sagen kann, ist ja alles irgendwie... doof... Und ich will auch keine Floskeln schreiben. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft und Liebe, aber es ist schön, dass dein Vater friedlich eingeschlafen ist. Ich bin auch ein Papakind, und mein Vater wäre am Sonntag aufgrund der Nebenwirkungen einer Routine-OP fast gestorben, allein diese Stunden waren schlimm für mich. Ich kann nur erahnen, wie du dich jetzt fühlst.
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke an dich und wünsche dir viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, du bist schon auf einem guten Weg, den Verlust zu bewältigen...Ich habe vor 5 Monaten meinen Vater verloren ( und bin im Moment wieder an dem Ort, wo er starb ) und vor einem Monat meine Schwiegermutter. Ich vermisse sie, habe aber auch die Gewissheit, dass sie bereit waren zu gehen. Meinen Vater konnte ich sogar in den letzten Stunden begleiten...
    Die alten Fotos sind toll! Ja, Ägypten war einmal ganz anders, auch vor 35 Jahren, als ich unter anderem auch im herrlichen Alexandria war. Diese Erinnerung verblasst auch nicht...
    Dir alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Isa, mein herzlichstes Beileid. Schöne letzte Gedanken hier über Deinen Vater! Behalte das Album in Ehren... Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Isabelle.
    Es tut mir so leid. Was sagt man da? Kein Wort kann trösten. Eine Lücke wird beiben.
    Ic habe selber in den letzten Jahren einige Familienmitglieder verloren.
    Es macht mich betroffen.
    Sei umarmt.
    Alles Gute für Dich
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  7. Herzliches Beileid! Die Erinnerungen sterben nie.

    AntwortenLöschen

LinkWithin