22. Februar 2014

Vorfreude ...

ist ja bekanntlich die schönste Freude. Ich freue mich also schon mal ein wenig vor. 
Aber der Reihe nach. Eigentlich wollte ich dem Karnevalskravall wieder einmal entfliehen und nach Ägypten entschwinden. Klappt aber nicht. Seit Wochen zu teuer, oder zu teuer und ausgebucht. Um so besser, dass der Mensche (ich) flexibel ist. Fliege ich eben später. Zum Glück.

Fotoalbumseite von 1986, eingescannt. Mein Vater, Sphinx und ich:-)

Später gibt es wieder günstige Flüge und später steht Kairo, die Unbesiegbare, die Mutter aller Städte, auf dem Programmn. Ich freue mich unendlich, endlich wieder Abenteuer. 

Wer sich fragt ob ich keine Angst habe, die habe ich nicht. Ich bin mit einem ägyptischen Freund unterwegs. Mein Auge, mein Ohr, mein Schutzpanzer, alles in einer Person in turbulenten Zeiten.
Solch ein Schutz birgt aber einen großen Nachteil: Ich muss mich entschleunigen. Von Interessenspunkt zu Interessenspunkt hüpfen funktioniert mit Ägyptern an der eigenen Seite nicht gut. Der Ägypter an sich ist fussfaul und schnell müde. Man möge mir verzeihen. Sollte es Ägypter geben, die nicht so sind und bei der deutschen Touristengeschwindigkeit locker mithalten können, so erbitte ich umgehend eine Meldung an meine Person. 
1986 allerdings habe ich diese Erfahrung gemacht. Meine Eltern und ich bewegten uns munter durch den Khan El-Khalili Basar,und der Freund von meinem Vater schlief vor Ermüdung bei einer Pause fast ein. 
Bei meinem Besuch in den koptischen Klöstern machte ich die gleiche Erfahrung, man war schon als Beifahrer müde ohne die Klöster mit mir besichtigt zu haben.
Aber die Vorteile überwiegen, man wird nicht so leicht übers Ohr gehauen, und man entdeckt mehr vom ägyptischen Alltag. Da lohnt Entschleunigung. 

"Cairo bringt dreifach Welt über einen, man weiß nicht, wie man alles leisten soll: da ist eine weite, rücksichtslos ausgebreitete Großstadt, da ist das ganze bis zur Trübe dichte arabische Leben, und dahinter stehen immerfort …diese unerbittlich großen Dinge Ägyptens, mit denen man sich gar nicht einlassen sollte.“ Rainer Maria Rilke 1911 in einem Brief an seinen Verleger.

So werde ich also für eine Woche Kairo 7 bis 14 interessante Punkte zusammensuchen und mich freuen, dass ich wahrscheinlich alle Punkte intensiver erleben werde, als die Touristen, welche ihre Touren vom Hotel aus buchen und in 15 Minutenetappen durch Kairo flitzen. 

Meine Lektüre muss natürlich auch angepasst werden, neben Reiseführeren und diversen Seiten im Internet, denke ich an die Lektüre von Gerhard Haase-Hindenberg - Verborgenes Kairo.

Bilder von den Pyramiden Mitte der 1990er Jahre:



 

 Ach, Vorfreude ist wirklich die schönste Freude.  

Kommentare:

  1. Ja, da freu Dich drauf! Kairo ist wirklich toll - war es zumindest 1990 noch, als ich da war...:) Lang lang ist's her....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind es jetzt auch fast 20 Jahre, seit ich das letzte Mal da war. Ich bin auch sehr gespannt ob und wie Kairo sich verändert hat (oder meine Wahrnehmung)

      Löschen
  2. Freue mich mit dir und auf deinen späteren Reisebericht, wenn du einen machen solltest. Nach Ägypten muss auch auch mal. Schön ist es, wenn man ein Land erkunden hat und Einheimische kennt/ dabei hat, weil man wirklich andere Einblicke bekommt.

    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich gibt es (mindestens) einen Reisebericht wenn ich dort war. Es kann aber noch
      1 - 4 Monate dauern, bevor die Planung umgesetzt wird. Aber darauf kommt es ja nicht an.

      Löschen
  3. Super, nach Kairo wolltest du doch schon so lange wieder mal hin. Dann klappt es ja dieses Jahr. Ich freue mich für Dich :-)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich freu mich auch schon sehr. Ich hoffe nicht, das etwas dazwischen kommt.

      Löschen
  4. Viel Spass auf eurem Trip, aber seid bitte vorsichtig (Radikale hatten nach dem Anschlag auf den koreanischen Reisebus angekündigt, gezielt Touristen ins Visier zu nehmen, aber wem sage ich das). Jedenfalls will ich nicht eine meiner fleissigsten, interessiertesten und nettesten Blogleserinnen verlieren!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch um diese Drohungen. Ich hoffe sie sind nur heiße Luft. Bisher hatten mir die Ägypter für Kairo kein "grünes Licht" gegeben. Sollte sich an der örtlichen Situation ändern, wird man die Zusage für Kairo wohl wieder zurück ziehen. Du musst dir also um deine Bloggerin keine großen Sorgen machen. Bisher ist der Aufenthalt auch noch nicht gebucht, sondern in der Planung. Vielen lieben Dank übrigens für das nette Kompliment :-))

      Löschen
  5. Al-Qāhira - die Mutter aller Städte. Wie schön! Ich wünsche dir ganz viel Spaß und bin schon gespannt auf deine Berichte. Die Sehenswürdigkeiten Kairos mit nur wenigen Touristen... für mich im Moment gar nicht vorstellbar. Im ägyptischen Museum war es bei unserem Besuch voller als auf dem Hamburger Hauptbahnhof zur Rushhour und um die Pyramiden von Gizeh wimmelte es wie in einem Ameisenhaufen... Grüß mir diese fantastische Stadt und ganz viele tolle Erlebnisse wünsch ich dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt es ist in Planung, noch nicht gebucht. Aber die Sehenswürdigkeiten in Kairo fast für mich alleine, das kenne ich ja bereits aus Luxor. Wenn ich da bin, werde ich die Stadt von dir grüßen.

      Löschen
  6. Ach, wie schön! Ich freue mich für dich und beneide dich ein wenig.
    Wie gerne würde ich mir das auch aunschauen. Aber du bringst uns sicher viel wunderschöne Bilder mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Natürlich werde ich eine große Anzahl Bilder mitbringen. Und einen Haufen von Eindrücken.

      Löschen
  7. Ach, das sind ja tolle Bilder - da bekommt man gleich richtig Fernweh! Kein Wunder, dass du dort gerne noch mal hin möchtest! Wünsche dir eine traumhaft schöne Zeit, erhol dich und wir freuen uns alle auf den Reisebericht :)

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Erholen werde ich mich dann eher nach Kairo ein paar Tage in Hurghada. Ich bastel schon an Besichtigungsideen. Ach, schön.

      Löschen

LinkWithin